Hovawarte vom Hexenweiher
Mitglied im Rassezuchtverein für Hovawart-Hunde e.V. (RZV)
dem ersten und größten Zuchtbuch führenden Verein im VDH

Keine Navigationsleisten am Browserrand? Sorry, hier gehts zur Navigation

Besucherzaehler

Jeder unserer Hunde hat seine eigene Homepage:
Stammhündin Carla (geb. 2006) — Junghündin Chili
(geb. 2012) — unser Senior Argus (gest. 2014) lebt in unseren Herzen weiter
Wer etwas über mich erfahren will, wird hier fündig ;-)

Carla und Chili - unser Dream-Team.
Die Stammhündin unserer Zucht ist "Carla" Cherie vom Blütenmeer (Alraune von Hegelingen x Attila ex Canis Lupus). Sie ist die Mutter von A- bis D-Wurf vom Hexenweiher. Bei der Aufzucht ihres D-Wurfes hatte Carla viel Unterstützung durch ihre Tochter Chili, die sich sehr liebevoll um ihre Halbgeschwister gekümmert hat (s. auch Tante Chili und der D-Wurf). Heute genießt Carla ihren wohlverdienten Ruhestand.
Carla und Chili sind ein tolles Team, was nicht selbstverständlich ist. Es gab noch nie Streitigkeiten zwischen den Hündinnen. Chili ist sehr frech zu ihrer Mama und kann eine richtige Nervensäge sein. Mama Carla reagiert darauf ganz cool und hat eine Engelsgeduld mit ihrer Tochter. Sie lässt ihre Tochter gewähren, aber wenn es darauf ankommt, ist klar, wer die Chefin ist. Dann agiert Carla ganz souverän und Chili stellt ihre Position nicht in Frage.
Ich liebe es, den beiden Hündinnen bei ihren Interaktionen zuzuschauen. Immer wieder bestätigen sie sich gegenseitig ihre Zusammengehörigkeit. Wenn sie miteinander toben, scheinen beide zu lachen, auch wenn wild geknurrt wird. Man sieht, wie ihnen das gemeinsame Spiel Freude macht. Sie sind ein gut eingespieltes Team.

Das Potential eines Hundes
liegt in seinen Ahnen

Chili vom Hexenweiher
gew. 7. Februar 2012
VDH-HO 35581-12

HD-frei A1
frei von erblichen Augenerkrankungen
DM-Test: DM-Genotyp N/N frei
ZW: 85 000 75 118 97 112
WH: 64 cm, Schau: SG
NZB, JB, ZTP
beste BH, FPr3

Aus unserem C-Wurf haben wir kecke Chili behalten, mit der wir unsere Zucht gerne weiter führen möchten. Sie ist ein Hund, der uns viel Freude macht - egal, ob im Alltag, im Sport oder bei anderen Freizeitaktivitäten! Chili ist voller Energie und Lebensfreude. Zuhause ist sie ruhig und passt sich unseren Gewohnheiten an, auf unseren Reisen ist sie voller Entdeckerdrang und fegt unermüdlich bergauf und bergab. Chili ist gleichzeitig unkomplizierter Familienhund und Sportkamerad, freundlich, aber auch wachsam.

Obwohl Chili sehr eigenständig ist und gerne ihre eigenen Wege geht, hat sie eine innige Bindung zu mir aufgebaut. Unser Nesthäkchen weiß ganz genau, wie sie Herrchen und Frauchen um die Pfote wickeln kann. Chili ist ausgesprochen kinderlieb. Gegenüber anderen Hunden zeigt sie ein gutes, anpassungsfähiges aber auch selbstbewusstes Sozialverhalten. Bei insgesamt ausgeglichenem Temperament steckt sie voller Tatendrang, ist neugierig und geht absolut offen und freundlich auf alles und jeden zu. Bei unseren Wohnmobil-Reisen ist sie überall sofort zuhause. Sie freut sich auf die Reisen, versprechen sie doch immer neue Abenteuer. Obwohl Chili ein 'Landei' ist, weiß sie sich auch in der Stadt und im Restaurant zu benehmen.

Alles in allem ist sie so, wie ein Hovawart sein sollte - nur als die Marken verteilt wurden, war sie wohl gerade woanders unterwegs ;-) Aber wer ist schon perfekt? Und wie heißt es doch so schön: Ein guter Hund hat keine Farbe!

Chilis Mutter Carla zeigt gute Gebrauchshundeigenschaften und mit Chili möchten wir im gleichen Sinne weiter züchten. Genau wie ihre Mutter Carla arbeitet Chili mit Begeisterung auf den Hundeplatz. Sie bietet sich für die Teamarbeit regelrecht an, ist sehr lernbegierig und hat einen hohen Spiel- und Beutetrieb. Ich liebe es, bei der Unterordnung in ihr lachendes Gesicht zu schauen. Mit ihr die Unterordnungsübungen zu trainieren ist eine reine Freude - für uns beide!

Gerade in der heutigen Zeit, wo die Abneigung Hunden gegenüber wächst, erachten wir es als wichtig, wesensfeste 'alltagstaugliche' Hunde mit gutem Sozialverhalten zu züchten. Ein großer und imposanter Hund wie der Hovawart sollte gegenüber Menschen freundlich und Artgenossen gegenüber verträglich sein. Darüber hinaus sollte er den Belastungen unseres Alltags umweltoffen und absolut gelassen begegnen.

Unser Zuchtziel lautet: "Leistung kombiniert mit Gesundheit und gutem Wesen"
- Schön ist, was dem Gebrauch dient -

Wir möchten aktive Hunde züchten, die sich im Hundesport bewähren können und versuchen gleichzeitig, das gesundheitliche Risiko möglichst gering zu halten. Nach Möglichkeit sollten beide Zuchthunde durch abgelegte Leistungsprüfungen ihre Gebrauchshund-Eigenschaften nachgewiesen haben. Im Idealfall sollten auch die Vorfahren bei beiden Elterntieren in möglichst durchgehender Linie entsprechende Prüfungen vorweisen können. Dies ist zwar noch keine Garantie dafür, dass sich Nachwuchs mit den gewünschten Eigenschaften einstellt, aber die Wahrscheinlichkeit ist doch relativ hoch.
Die Belastbarkeit und Lernbereitschaft, die die Hunde in Prüfungen beweisen, sind wichtige Merkmale auch für die Eignung als Familienhund!

CAC-Schau am 7. Juli 2013 in Karlsbad-Langensteinbach, Zwischenklasse, Richterin Sigrid Darting-Entenmann
"Eine ca. 17 Monate alte, große sm Hündin vom mittleren Typ. Typischer Kopf mit etwas tief angesetzten, links teilweise angezogenen Ohren. Offene Lefzen und komplettes Scherengebiss. Mittelbraune Augen, mittlere Pigmentierung. Das tiefschwarze Haarkleid ist schlicht gewellt und von mittlerer Länge. Die mittelblonde Markenzeichnung fehlt an Fang, Kehle und Brust, die Pfoten sind schwarz durchzogen. In der Vorhand liegt die Schulter nicht ganz an, in der Hinterhand knapp gewinkelt. Sehr schön flüssige Kreisbewegung, etwas lose in der Vorhand. Die anatomisch korrekte Rute wird etwas seitwärts getragen. Freundliches, aufgeschlossenes Wesen.
"
Formwertnote: Sehr Gut

Die stolzen Eltern unserer kleinen Hexe stellen sich vor:

Lümmel aus dem Emsland
VDH-HO 30081-04
NZB, JB, ZTP
Größe: 70 cm
ZW: 83 000 88 118 100 112
Gesundheit: HD-frei A1, Augen und Herz ohne Befund
Prüfungen: BH, AD, VPG3, IPO3, FPr2, FH2
Deutsche Meisterschaften: VPG-DM 2010, FH-DM 2011
Schau: vorzüglich1, Anw.Dt.Ch.VDH, CAC

Lümmel aus dem Emsland - V1, Anw.Dt.Ch.VDH, CAC
Ein gut mittelgroßer sm Rüde von derbem Typ mit typischem Kopf, korrektem Behang, vollständigem Scherengebiss, losen Lefzen und dunkelbraunen Augen. Rücken und Rute i.O., Hoden vorhanden. Tiefschwarzes Fell, leicht gewellt und von sehr schöner Länge. Mittelbraune Marken, an Hals und Brust nur ganz knapp angedeutet. Gerade Vorder- und Hinterläufe, jeweils auswärts gedreht, Hinterhandstellung etwas steil. In der Bewegung einwandfreies, flüssiges Gangwerk mit leicht unruhiger Rückenlinie. Der Rüde zeigt sich im Ring unbefangen, ist freundlich und interessiert.
CAC Schau Berlin-Frohnau, 17.8.2008, Gebrauchshundklasse, Richter Jürgen Krämer

Lümmels Eltern Großeltern Urgroßeltern Ururgroßeltern
  Su-Ja Ponto, SM
HD-frei, Körung
VPG3, IPO3, FH2, BGH2, GH1
Int./Öst/Öst.Jgd/Dt.VDH/IHF-Champ.
B-Sgr C Sgr 1997/98
Hova Bonde's Arnoldi, SM
HD-frei, Körung
AK, PH (Polizei-Hund)
Aik vom Reet, B
HD-frei, Körung,
BH, AD, VPG3, FH
Luna (Blach), SM
HD-frei, BH

Xymo vom Gablitztal, SM
HD-frei, IPO3
BGH3, GH3, ÖPO3, FH3
Cub-/Int./Öst.Champion
Europasieger 1999

Bess (Bentsen)
HD-frei
AK, PH
(Polizei-Hund)


Carlo Dorfschmiede

Su-Ja Gunga, B
HD-frei, Körung,
BH, VPG1
Dän. Champion
Aika vom Steinatal, SM
HD-frei
Tosca vom Glabitztal, SM
HD-frei, BGH2
CAC
Aurich vom Oberwald, B
HD-frei, Wesen&Leistung, A1Pool
BH, AD, FH1
VPG3, IPO3
Dt.VDH-Champion
Carlo v.d. Dorfschmiede, S
HD-frei,
Körung, BH, AD, VPG3, FH
Bonnie vom Unkelstein, B
HD-frei,
BH, AD, VPG1
 
Orca vom Gablitztal, SM
HD-frei, BGH2, Öpo1,
VPG2, FH2
Öst.Jgd.Champ.,
VDH-Champion
Bolligru a.d. schwarzen Haus
HD-frei, Körung,
BH, AD, VPG1
Jasmin vom Gablitztal, B
HD-frei,
BH, VPG1
  Branco vom Schlangenweiher, SM
HD-frei, BH, VPG1
Bolligru aus dem
Schwarzen Haus, SM

HD-frei,
BH, AD, VPG1
Andi vom Kraichgau, S
HD-frei, Körung,
BH, AD, VPG3, FH
Dt./VDH-Champion B-Sgr. 1988
Luna von der Birkenheide, S
HD-frei, BH, VPG2
Dt./VDH-Champion
Gana aus dem Emsland, S
HD-frei, BH, IPO2

Babsie vom Biebertal, B
HD-frei,
BH, AD, VPG3
Int./Dt.VDH-Champion
Barry v.d. Lerchenau, SM
HD-frei,
BH, VPG3, FH
Anja vom Biebertal, B
HD-frei, BH, VPG1
Coco aus dem Emsland, S
HD-frei, VPG1
Hova Bonde's Arek, B
HD-frei,
BH, AD, VPG3

Aik vom Reet, B
HD-frei, Körung,
BH, AD, VPG3, FH
Luna (Blach)
HD-frei, BH

 
Iskja von Ascona, S
HD-frei,
BH, AD
Ayko vom Heidkamp, B
HD-frei
Bonny von Ascona, SM
HD-frei,
BH, VPG2

Lümmel bei WorkingDog
Geschwister und Halbgeschwister von Lümmel
Nachkommen von Lümmel aus dem Emsland

Cherie vom Blütenmeer, genannt Carla
VDH-HO 31128-06
NZB, JB, ZTP
Größe: 66 cm
ZW: 88 000 77 122 96 108
Gesundheit: HD-frei A1, Augen ohne Befund
Prüfungen: BH, UPr2, UPr3, FPr3, FH 1
Schau: sehr gut

Carla-Cherie wurde beurteilt als großrahmige, mittelkräftige, gestreckte Hündin mit sehr schönem, kräftigem Kopf, mittel-dunkelbraunen Augen mit dicht anliegenden Lidern, korrekt angesetzten, sehr gut getragenen Ohren, komplettem Scherengebiss, anliegenden Lefzen und gut durchgefärbtem Pigment. Sie hat ein tiefschwarzes, glänzendes Haarkleid, in Ansätzen leicht gewellt und von sehr guter Länge. Die mittelblonden Marken sind insgesamt vollständig und sehr gut abgegrenzt, die Brustmarken sind etws knapp. Gute Brusttiefe, entsprechende Brustbreite, fester Rücken, Rute ist in Ordnung. Die Winkelungen der Vor- und Hinterhand sind korrekt, genauso wie Vorderfußwurzelgelenk und Sprunggelenk. Gerade Vorder- und Hinterläufe, raumgreifende, harmonische Bewegung mit gutem Vortritt und Schub, korrekt getragene Rute. Die sehr schöne Hündin zeigt sich im Ring unbefangen, ist interessiert und freundlich. Formwertnote sehr gut.

Cheries Eltern Großeltern Urgroßeltern Ururgroßeltern
  Big Ben de Laetitia, b
BH, AD, VPG III, FH1, IPO III,
WH 68 cm
CAC Anw. Oldenburg 01
Champ v. Lusenhang, sm
BH, AD, VPG III
WH 67 cm
Aik vom Reet
BH, FH1, VPG III
Körung
Candy v. Stommelerbusch
BH, VPG I
Körung
Attila ex canis Lupus, sm
BH, AD, VPG III, WH 68 cm

Bardot v. Georgenberg, b
BH, AD, FH1, VPG I
WH 62 cm
Aik vom Reet

Gisbert vom Kaiserhof
BH, VPG III
Körung
Anima von der Haardt
BH, FH1, VPG III, IPO III
Quickie v. Wilden Jäger, sm
BH, AD, VPG I, FH1, WH 61 cm
ZTP: zur Zucht empfohlen
Golja vom Silberberg, b
BH, FH1, VPG III,
WH 64 cm
Bundesleistungssiegerpr.
'94, 5. Platz
Hasko von Schwarzenbach
BH, AD, FH1
Bille von Reet
BH, VPG I
 
Oona v. Wilden Jäger, sm
WH 63 cm
Ambros a.d. Schwarzen Haus
BH, AD, FH1, VPG III
Körung
Cyra vom Wilden Jäger
BH, VPG I
  Carlos vom Toberbusch, s
BH, AD, VPG III, WH 68 cm
Schau: Int.Ch. Dt.VDHCh.
Dt.KlubCh.LuxCh.ClubSg99/00
Berengar aus dem.
Schwarzen Haus,s

BH, AD, VPG III, Körung
WH 70 cm
Andi vom Kraichgau
BH, AD, FH1, VPG III
Körung
Dt.VDH.Ch.Dt.KlubCh.BSg88
Luna von der Birkenheide
BH, VPG II
Dt.VDH.Ch. Dt.KlubChamp.

Alraune von Hegelingen, s
BH,
WH 64 cm

Cunja Ut'n Eekholt, sm
BH, AD, VPG I
Barry von der Lerchenau
BH, VPG III, FH1
Arnika v. d. Marschenlinie

BH
Int.Ch. Dt.VDH.Champion

Winnie von Ascona, b
BH, VPG I, AD
WH 64 cm , ZTP: Zucht empfohlen
VDH ChA Res. 2001.

Junior von
Ascona, sm

BH, VPG III
WH 69 cm
Eggi zur Bärenschlucht
BH, AD, VPG I
Int.Dt.VDH Champion
BundesSieger 86
Brenda von Ascona

BH, VPG I
 
Perdita von Ascona
Perdita von Ascona, sm
BH, Fpr 1, FH1, VPG III
Int./Dt./Lux./Euro-/Dt.VDH-Ch. Bundessieger'95
WH 64 cm
Bogy von Gut Oberau
BH, VPG III
Ginger von Ascona

BH, VPG I

erweiterter Stammbaum von Cherie bis in die 6. Generation
Geschwister und Halbgeschwister von Cherie


Hund und Mensch als Team

Wir wünschen uns, dass alle Welpen eine gute Welpenschule besuchen und optimal gefördert werden, damit sie voller Selbstbewusstsein die Welt erobern können. Wie Sie Ihren Hund danach auslasten, bleibt natürlich Ihnen überlassen. Spazierengehen und Haus und Garten bewachen genügen auf Dauer allerdings nicht. Auch Joggen oder Fahrrad-fahren ist zur Auslastung nur bedingt tauglich, denn dieses Training ermüdet den Hund nur kurz und macht ihn immer ausdauernder, fitter und damit fordernder.

Echte Auslastung und 'rechtschaffene' Müdigkeit erreicht man meist nur, wenn man den Hund auch geistig fordert. Wir empfehlen deshalb nach der Welpenschule eine Junghundegruppe mit anschließender Grundausbildung bis zur Begleithundeprüfung. Ganz besonders würden wir uns freuen, wenn die Hexenkinder auch danach angemessen beschäftigt werden - egal, ob VPG (Vielseitigkeits-Sport), Fährtensuche, Mantrailing, Rettungshund, Therapiehund, Obedience, THS (Turnierhundesport / Breitensport), Lind-Art, Dummy-Arbeit, ZOS (Zielobjektsuche) oder was auch immer - Hauptsache, Hund und Mensch fühlen sich wohl dabei! Der Hovawart wird zwar in keiner dieser Disziplinen Spitzenleistungen bringen, aber gerade diese Vielseitigkeit macht das "Gesamtpaket Hovawart" aus.

Wichtig ist nicht, wie man einen solchen Hund beschäftigt, sondern dass man ihn beschäftigt. Denn ein Hund, mit dem man arbeitet, ist aufmerksamer, folgsamer und allgemein angenehmer im Umgang - und kommt nicht so schnell auf dumme Gedanken! Der Hovawart ist ein Gebrauchshund, dem man keine größere Freude machen kann, als mit ihm zusammen zu arbeiten! Wer von seinem Hund viel haben will, der muss auch viel geben. Dann werden Sie erfahren, dass es sich lohnt! Geben Sie Ihrem Hund das Gefühl, etwas zu leisten und gebraucht zu werden! Gerne sind wir beim Finden der richtigen Beschäftigung behilflich. Ideen und Anregungen kann man z.B. auch in den geselligen Reihen der Übungsplätze der RZV-Landesgruppen finden. Es gibt viele reizvolle Möglichkeiten, den Hovawart sinnvoll zu beschäftigen. Packen Sie's an!

Schon viele Neuhundehalter haben so ein neues Hobby gefunden - wir übrigens auch. Auch wir wollten eigentlich nur einen Familienhund. Aber aus der anfänglichen Lust, "irgendetwas" mit dem Hund zu tun, wurde eine Leidenschaft. Das Hovi-Virus ist gefährlich, ansteckend und lässt Einen nie wieder los ...

... und noch etwas ...
Hundezucht heißt, in Generationen zu denken

Jeder Welpenkäufer möchte einen gesunden, wesensfesten Hund. Aber die Zucht solcher Hunde ist nur durch die Unterstützung eines guten Zuchtvereins möglich, der alles menschenmögliche tut, um gesunde Hunde zu züchten. Der RZV-H bietet Welpenkäufern nicht nur Welpenschulen und Ausbildungsplätze. Vor allem kümmert er sich um die notwendigen Voraussetzungen für die Zucht gesunder und leistungsfähiger Hunde indem er eine besonders gründliche Zuchtauslese, Zuchtplanung und Wurfkontrolle durchführt. Der RZV schult die Züchter, erfasst in einer Datenbank eine Unmenge an Informationen über alle Zuchttiere und ihren Nachwuchs, entwickelt Strategien zur Bekämpfung von Erbkrankheiten und vieles mehr.

Wir würden uns freuen, wenn unsere Welpenkäufer die aufwendigen Zuchtbemühungen des RZV, von denen sie beim Kauf eines Welpen ja auch profitieren, durch ihre Mitgliedschaft honorieren würden. Auch wer keinen Hundesport betreiben, ausstellen oder züchten will, sollte trotzdem mit seinem Mitgliedsbeitrag seinen Zuchtverein finanziell unterstützen. Jeder der Welpen ist ein Ergebnis von Vereinsarbeit. Verantwortungsvolle Rassehundzucht ist aber nicht kostenlos zu haben. Und Sie wollen doch vielleicht auch in 10 oder 15 Jahren wieder einen möglichst wesensfesten gesunden Hund kaufen können, bei dem der Tierarzt schmunzelnd sagt: "An diesen Hunden kann ich nichts verdienen!"

Was wir uns wünschen
Um die Bemühungen zum Wohl der Rasse zu unterstützen, möchten wir außerdem alle Welpenkäufer bitten, ihre Junghunde zumindest bei der Nachzuchtbeurteilung (NZB) vorzustellen. Sie und Ihr Junghund können dabei nicht durchfallen. Geprüft werden dabei eigentlich die Elterntiere, nicht der Nachwuchs. Wir haben als Züchter diese Verpaarung sorgfältig geplant und möchten natürlich gerne wissen, welches Ergebnis sie gebracht hat. Und für die Welpenbesitzer ist die NZB so etwas wie ein Familientreffen. Es macht einfach Freude, die Eltern und Geschwister des eigenen Hundes wiederzusehen. Und ganz nebenbei bekommt jeder eine fachmännische Beurteilung seines Hundes und erfährt, ob er auf dem richtigen Weg ist oder etwas ändern sollte. Fotos und Berichte von NZBs gibt es bei unseren einzelnen Würfen.

Des weiteren bitten wir alle Welpenkäufer, einen Beitrag zur Gesunderhaltung der Rasse zu leisten, indem Sie ihr Hexenkind im Alter von 15-18 Monaten auf HD röntgen lassen. Für uns als Züchter und für den RZV ist das sehr wichtig. Denn nur wenn alle Hunde möglichst lückenlos durchgetestet sind, ist eine weitere Verbesserrung der HD-Ergebnisse möglich. Hier heißt es auch für "normale" Hundebesitzer, die ihre Hunde nicht zur Zucht einsetzen wollen, Verantwortung für die "Verwandtschaft" zu übernehmen. Infos über die HD-Ergebnisse unserer Verwandtschaft gibt es hier.

Gesundheitsvorsorge
Der Hovawart gilt bei Experten als eine Art Vorzeigerasse für die erfolgreiche züchterische Bekämpfung der Hüftgelenksdysplasie. Durch die vorbildliche jahrzehntelange Selektion auf HD-freie Tiere ist diese gefürchtete Erbkrankheit bis auf wenige Prozent zurückgedrängt worden. Hunde mit mittlerer oder schwerer HD sind im RZV sehr selten. Trotzdem - absolute Sicherheit kann es bei einem Lebewesen niemals geben. Deshalb gibt Ihnen erst das Röntgen Ihres eigenen Hundes die Gewissheit, ob Sie Ihren Hund voll belasten können ohne ihm zu schaden!!! HD äußert sich nicht zwingend in frühen Beschwerden. Wenn man seinen Hund aber gesund wähnt, nur weil er (noch) keine Beschwerden zeigt, belastet man ihn evtl. zu stark, was das Krankheitsbild später erheblich verschlechtern kann. Das HD-Röntgen gehört auch zur Gesundheitsvorsorge!

Ein Löffel Vorbeugung ist so viel wert wie eine ganze Wagenladung voll Heilmittel.
Dr. Ian Dunbar


- Über den Hovawart: Steckbrief, Geschichte, Gesundheit, Charakter, Dominanz, Sozialverhalten, Ansprüche, Beschäftigung

Keine Navigationsleisten am Browserrand?
Sorry, hier gehts zur Startseite und Navigation

eXTReMe Tracker