Bär - Bogart - Bea - BeHappy - BellaDonna - Bellis - Bora

B-Wurf vom Hexenweiher - BigHenry
Welpenzeit

Junghund

Besucherzaehler

Die Autofahrt hat BigHenry gut überstanden. Er war ziemlich "cool" drauf!
Frauchen Sabine ist schon ganz verliebt in ihren kleinen Wonneproppen. Und auch Henry scheint zu wissen, dass er zu ihr gehört. Es gibt kein Jammern, nur Freude! Alle Geschäfte - ob Groß oder Kein - hat er bereits im Garten erledigt. Bis jetzt ist er stubenrein. Das wird sicher nicht so bleiben, aber Frauchen arbeitet dran. Auch mit Henry's neuem Kumpel Foxterrier Lucky klappt es gut.

Für Henry ist jeder Tag ein Abenteuer. Alles ist neu, alles ist interessant. Gestern hat Henry BeHappy besucht. Er musste nur eine Straße weiter, hat aber locker eine halbe Stunde gebraucht, weil es sooo viel zu entdecken gab. Und dann kam Happy Lotte! Die Beiden hatten mega viel Spaß und haben super toll miteinander gespielt. Es ist einfach klasse die beiden beim Spielen zu beobachten.

Erstaunlich ist dann allerdings zu beobachten, dass beide schon genau wissen, wo sie hin gehören. Ohne Probleme ist Henry's Frauchen dann mit ihm nach Hause gegangen, und es ist Henry nicht schwer gefallen, ihr zu folgen. BigHenry ist definitiv in seinem neuen Zuhause angekommen.

Henry ist echt stubenrein - vom ersten Tag an. Allerdings weckt er sein Frauchen morgens schon so gegen fünf Uhr , weil er mal Pippi muss.

Heute waren Henry und Lotte (BeHappy) das erste Mal auf dem Hundeplatz. Beide haben sich super gut gemacht. Die anderen Welpen waren einige Wochen älter. Erst war Henry etwas schüchtern, später entspannt und aufgeschlossen. Trotzdem haben Henry und BeHappy am liebsten mit einander gespielt. Bei den Übungen war Henry echt ein Streber. "Hier", "Sitz" und "Platz" kann er schon recht gut ;-) es macht ihm echt Spass! Er konnte auch über Gitterroste laufen, auf Paletten stehen und sich betasten lassen, sowie über dicke Plastiktüten laufen. War alles gar kein Problem!



Am Sonntag hatte Henry seinen ersten "Einsatz" bei der Rettungshunde-Staffel und es war echt super toll. Henry war so cool drauf. Verstehen mit den anderen Hunden: 1A! Sechs Personen gerettet! ;-))
Was wollen wir mehr? Naja, eigentlich hat er nur die Fleischwurst in der knisternden Tüte gerettet, aber immerhin. Das Spiel geht halt nur über Motivation, und Henry macht da gut mit.
Es war ja alles neu für ihn. Fremdes Gelände wie Trümmer, verfallene Häuser, Gestrüpp, aber auch so etwas wie eine Wiese. Dort wurde gearbeitet. Frauchen hielt Henry fest, während ein Helfer ihn mit o.g. Tüte "heiß" machte. Der Helfer lief dann ca. 10 bis 20 m weg und hockte sich hin.
Dann gabs von Frauchen das erste Mal das Kommando "Such und Hilf". Da ist es ihr schon einwenig kalt über den Rücken gelaufen, da sie dieses Kommando einfach nur grandios findet. Es gab natürlich noch ein Handzeichen in die Richtung des Opfers. Henry machte sich dann flott auf den Weg über Stock und Stein, stolperte auch schon mal über störrisches Gestrüpp, ohne sich von seinem Ziel (Fleischwurst) abbringen zu lassen.
Beim Opfer angekommen wurde er so lange gefüttert, bis auch Frauchen dort angekommen war um ihn natürlich überschwänglich zu loben.
Das nächste Ziel: Bellen auf Kommando. Das sollte er demnächst beim Opfer einsetzen, wenn er es entdeckt hat. Frauchen arbeitet dran ...

Die gesamte Staffel hat zugesehen und Frauchen musste schwer aufpassen, dass Henry nicht in einem der anderen Autos verschwindet, denn er ist ein echter Herzensbrecher.

Henry ist inzwischen 3 Monate alt und wächst und gedeiht. Anfang der Woche war er beim Tierarzt zum impfen. Er hat einmal kurz gejunkt, dann war alles wieder gut. BeHappy und Paula waren natürlich auch dabei und genauso tapfer. Henry und Happy Lotte spielen natürlich immer noch für ihr Leben gerne zusammen. Doch auch mit allen anderen Hunden hat Henry überhaupt keine Probleme. Rennen, toben, Beine beißen, umfallen ... Spaß haben! Aber er bekommt auch schon viel Lob. Bei der RHS macht er sich hervorragend. Alle Schinkenwurst wurde bereits sehr zielstrebig gerettet. Er weiß mittlerweile auch,was Frauchen mit dem Kommando "Gib Laut" meint. Henry wird dann immer sehr aufgeregt und für jede Äußerung seinerseits wird er belohnt. So jedes 10. Mal kommt sogar ein WUFF zustande. Dann machen wir immer Party!
Bei der Welpenschule klappt es auch super. Er ist zwar der Jüngste (aber nicht mehr der Kleinste) und gehört schon zu den Gehorsamsten. Henry ist einfach super. Er will alles richtig machen und gibt sich unheimlich viel Mühe. Aber keine Angst, er hat echt Spaß dabei!
Wasser ist nicht so ganz sein Element. Mittlerweile geht er aber schon mal mit den Füssen ins Planschbecken, oder auch in den See. Aber bloß nicht weiter. Wir arbeiten dran.

Noch nicht mal 2 Wochen später gab Henry super Laut auf Kommando; so dass Frauchen nun an einem Kommando pschsch(Sei leise) arbeitet. Das klappt aber auch schon klasse. Schinkenwurst rettet er auch immer noch sehr gerne, und auf die Welpengruppe freut er sich sehr. Er hat keinerlei Probleme im Umgang mit allem Neuen. Naja, über die Erde fliegende Luftballons findet er etwas sonderbar. Aber jetzt gibt es bei uns natürlich immer mal wieder den einen oder anderen Luftballon.
BigHenry ist auch immer noch gerne auf dem Arm um zu kuscheln. Er wächst aber gewaltig, dessen ist er sich aber noch nicht bewusst. Aber da wir alle unheimlich gerne mit ihm Kuscheln, nehmen wir die Muskelübungen gerne in kauf...

Henry hat das Seepferdchen!
Wasser ist eigentlich nicht Henry's Lieblingselement. Bis zu den Füßen war's o.k. - wenn er einer Spielfreundin hinterher hüpfte, reichte das Wasser auch schon mal bis zum Bauch. Aber nun war Frauchen mit ihm schwimmen! Mit riesen Sprüngen ist er hinter Sabine her ins Wasser, als ob er noch nie etwas anderes gemacht hätte. Er ist bis zum Frauchen geschwommen, ist dann mit ihr umgedreht und an Land gegangen! Toll gemacht!

Am 17. Juli hat BigHenry mit der RHS an einer Vorführung beim Jagdhundeverein Krefeld teilgenommen, die ihr 100 jähriges Bestehen feierten.
Henry musste als erster ran und sein Können unter Beweis stellen. Seine Aufgabe bestand darin, der Zielperson mit dem Futter zu folgen und dann zu bellen. Das hat super gut geklappt, wie bei allen anderen auch. War ein schöner Tag mit gefühlten 100.000 Hunden.



Henry bei der "Freien Rettungshundestaffel Krefeld" >

Henry ist ein sanfter wilder Bursche, der immer gut drauf ist und alles ihm Angebotene mit Freude annimmt. Das Suchen von Personen macht ihm sehr viel Spaß. Nur Treppen und Abgründe sind nicht so ganz sein Ding. Aber mit ein bisschen Nachhilfe ging auch er mit Freude mit Frauchen in den Keller. Er war ganz stolz und erkundete alle neuen Räume. Danach ging Henry auch ohne Frauchen mit dem Wissen "Hei, ich kann's" alleine hinunter und herauf! Nun wird auf den unterschiedlichsten Treppen geübt.

Bei den Rettungshunden trainiert er schon auf einem Leitersteg mit Aufstieg, Übergang und Abgang. Ähnlich wie der Steg beim Agility - nur eben aus Sprossen. Und er bekommt alle vier Füße super koordiniert ;-)

Henry liebt Schmusetiere über alles. Er ist auch mit 6 Monaten immer noch gerne auf dem Schoß und selbst auf dem Arm fühlt er sich noch richtig wohl. Er ist ein Casper und ein Clown und bringt seine Familie immer wieder zum Lachen. Er macht alles mit und ist immer cool und gelassen.

Spielen mit anderen Hunden ist allerdings der absolute Renner. Egal wie groß oder klein, alt oder jung, eine Gruppe oder einzelner Hund - er liebt das ausgelassene Spiel mit Artgenossen.

Auf dem Hundeplatz hört er wie 'ne Eins (Frauchen hat wohl auch immer super Leckerchen dabei!). Aber das Wichtigste ist, dass er alles mit unendlich viel Leidenschaft macht und sehr, sehr viel Spaß dabei hat!

Wurftreffen

Als BigHenry 6 Monate alt war, hat er beim Wurftreffen alle Geschwister wieder getroffen.

Bellis, BigHenry, Happy — Henry, BeHappy

Henry, Carla, Bellis, Happy — BigHenry, Carla

BigHenry macht seinem Namen alle Ehre - er ist der kräftigste Rüde des Wurfes.
Kein Wunder - er wird ja auch roh gefüttert :-)

Sabine hatte tolle Leckerchen dabei

Happy, Henry, Bellis

Carla, Happy, Bellis, Henry

Bellis, BigHenry und BeHappy

BigHenry und BeHappy

im Hintergrund Bellis

Carla, BeHappy und Henry

Big Henry

< Henry mit BeHappy ...

... und mit Bea

BigHenry — Henry, Happy, Bär

Henry mit seinem Frauchen beim Leckerchen-Balancier-Wettlauf

Weitere Fotos vom Wurftreffen gibt es hier und auf den Seiten von Bär, Happy, Bora und Bella

BigHenry's erster Jahreswechsel

Über die Festtage trifft Frauchen sich immer mit der ganzen Familie. Es waren 12 Personen im Haus und Riesenbaby BigHenry mitten drin. Er war einfach nur klasse!!! Den Weihnachtsbaum fand er toll. Ganz vorsichtig hat er jede Kugel und jeden Engel begutachtet. Auch die Enge und die vielen Menschen machten ihm gar nichts aus. Er ist der Liebling aller Anweswenden geworden. War echt toll.

Mit der Knallerei an Sylvester hatte Henry keinerlei Probleme. Nicht bei Gewitter, den Jägern auf dem Feld (wir hörten diese in den letzten Wochen häufiger) und auch nicht Sylvester. Henry ist ein absolut ausgeglichener Typ.

Nur von den Hundemädels lässt er sich alles abnehmen. (Er ist zu gut für diese Welt!)
Frauchen hat seit Neujahr seine Hovifreundin Bonnie in Pflege. Henry findet das echt toll. Den ganzen Tag Beine-beiß-, und Ohr-langzieh-Spiele. Nur wenn er etwas im Mund hat, kann sie es ihm nicht gönnen. Sie steht vor ihm, guckt ihn an (ganz ruhig, aber schon drohend) und Henry sagt: "Na gut, nimm du es" und geht. Im Garten macht er allerdings ein Spiel daraus. Er rennt dann los und sie hinterher. Henry liebt diese Spiele. Das ist dann wohl auch der einzige Moment, wo er seine Ohren auf Durchzug hat.

Es ist immer viel los, und Henry mitten drin. Es macht einfach nur Spaß mit diesem großen Schmusebären



Bär - Bogart - Bea - BeHappy - BellaDonna - Bellis - Bora

Keine Navigationsleisten am Bildschirmrand?
Sorry, hier gehts zur Startseite und Navigation